02.12.2019 - Julia Meyer zweifache Deutsche Meisterin U17

 Am vergangenen Wochenende fand die DM U15-U19 in der heimischen Innogy-Halle statt. Auch vom BVM nahmen neun Spielerinnen und Spieler teil.

Eine der erfolgreichsten Spielerinnen des Turniers war Julia Meyer. Sie trat in allen drei Disziplinen an und erreichte alle drei Finalspiele. Mit Jarne Schlevoigt, der ebenfalls für den 1.BVM aufschlägt, gewann sie das gemischte Doppel U17 gegen die an eins gesetzte Paarung Bourakkadi/Tirschmann 21:18 21:17. Knapper hingegen war es im Mädcheneinzel-Finale U17, welches sie gegen Antonia Schaller (TuS Geretsried) 21:12 10:21 21:17 gewinnen konnte. Den Titel-Hattrick verpasste sie im anschließenden Mädchendoppel-Finale zusammen mit Tabea Tirschmann (SV GutsMuths Jena) knapp durch die 15:21 21:13 14:21 Niederlage gegen die Paarung Schindler/Schöffski.

Auch die anderen BVM-Spieler lieferten erfreuliche Ergebnisse. Nach seinem Sieg im gemischten Doppel U17 konnte sich Jarne Schlevoigt mit seinem Partner Jonathan Dresp (Horner TV) den zweiten Platz im Jungendoppel U17 sichern. In derselben Disziplin erreichte auch Karl Sufryd durch den 3.Platz mit Karim Krehemeier (SC BW Ostenland) einen Treppchenplatz.

In der Altersklasse U19 konnte sich Marvin Datko zwei dritte Plätze sichern. Im Jungendoppel U19 gelang ihm dies mit seinem Partner Leander Adam (VfB GW Mülheim). Im gemischten Doppel konnte er sich die Bronzemedaille mit Jule Petrikowski sichern.

Damit errungen die Aktiven des 1.BV Mülheim 7 Treppchenplätze.
 
Für die anderen Aktiven vom BVM war das Turnier etwas früher beendet.

Amra Bourakkadi erreichte im Mädcheneinzel U15 den 17.Platz, im Mädchendoppel U15 den 5.Platz und im gemischten Doppel U15 den 9.Platz. Karl Sufryd belegte ebenfalls den 17. Platz im Jungeneinzel U17 und den 5.Platz im gemischten Doppel U17. Svea Marie Stempniak landete auf dem 9. Platz im Mädcheneinzel U17, auf dem 5.Platz im Mädchendoppel U15 und zusammen mit Nils Dubrau im gemischten Doppel auf dem 9.Platz. Johann Sufryd erreichte den 9. Platz im Jungendoppel U15, ebenso wie Art Geisen im Jungendoppel U17. Mika Poste belegte den 5.Platz im Jungendoppel U17.




Autorin: Friederike Henze
Foto: Berthold Altenbeck

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
05:51:00 02.12.2019