12.11.2018 - Anstrengende Reise nach Norddeutschland für den 1.BV Mülheim

Ein in jeder Hinsicht anstrengendes Wochenende liegt hinter der Erstligamannschaft des 1. BV Mülheim. Die lange Reise in den Norden der Republik stecke den Akteuren am Sonntagabend ebenso in den Knochen, wie die harten Spiele bei  Blau-Weiß Wittorf und TSV Trittau. Mit zwei Siegen,  5 Punkten und dem Sprung auf Platz 3 der Tabelle  wurde man jedoch prächtig  entschädigt.

Gegen Blau-Weiß Wittorf steht ein glatter 7:0 Erfolg auf dem Spielberichtsbogen. So deutlich, wie auf dem Papier, war der Sieg jedoch nicht.  Der Erfolg kam dabei durch fünf enge Fünfsatzmatches und zwei Erfolge in vier Sätzen zu Stande. Dabei sammelten Gayle Mahulette im Dameneinzel und das Damendoppel Johanna Goliszewski und Lara Käpplein  souverän ihre Punkte ein. Spannend machten es insbesondere die beiden Herrendoppel. Das 1. Herrendoppel  Tom Wolfenden  und Adam Hall konnten ihre Wittdorfer Gegner erst mit 11:9 im entscheidenden fünften Satz niederringen, die im 2. Herrendoppel aufgestellten Konstantin Abramov und Dmytro Zavadsky drehten erst nach  zwei verlorenen Sätzen auf und gewannen die Sätze drei bis fünf.„Das sieht deutlicher aus als es war, wir haben aber große Nervenstärke bewiesen“, fasste Teammanager Steffen Hohenberg die Partie in Neumünster kurz aber treffend zusammen.

Am Sonntag beim Gastspiel in  Trittau schien sich diese Nervenstärke zunächst ebenfalls zu zeigen.  Nach den Auftaktdoppeln im 1. Herrendoppel und dem Damendoppel gingen die Mülheimer  2:0 in Führung. Das Duo Hall/Wolfenden behielt dabei in drei eindeutigen Sätzen die Oberhand.  Das Damendoppel  Goliszewski/Käpplein benötigte für ihren Vier-Satz Erfolg nur ein wenig länger.

Auch das 2. Herrendoppel Zavadsky und Abramov schien ihr Wittorfer Spiel nahezu zu wiederholen.  Sie lagen gegen die Trittauer  Ary Trisnanto und Nikolaj Persson bereist mit  0:2-Sätzen im Rückstand, gewannen die Sätze 3 und 4 und lagen im finalen fünften Satz in Führung. Jedoch anders als am Vortag  lief bei dem BVM Duo in der entscheidenden Phase  nichts mehr, sodass das Trittauer Doppel den finalen Durchgang für sich entschied. .Da auch Gayle Mahulette und Alexander Roovers ihre Einzel verloren,  ging seinerseits der TSV Trittau mit 3:2 in Führung. Doch auch in dieser Phase zeigten die Mülheimer erneut ihre Nervenstärke.  Johanna Goliszewski und Adam Hall im Mixed in einem sehr engen Fünf-Satz Match sowie Dmytro Zavadsky im zweiten Einzel drehten die Partie erneut, sodass die Ruhrstädter mit den zwei erhofften Siegen die Heimreise in den Westen antreten konnten.
 
Adam Hall
 


Blau-Weiß Wittorf - 1. BV Mülheim 0:7

1. Herrendoppel: Gregory Mairs/Vitaly Durkin - Tom Wolfenden/Adam Hall 12:14, 12:10, 11:9, 4:11, 9:11

Damendoppel: Stine Küspert/Victoria Williams - Johanna Goliszewski/Lara Käpplein

7:11, 7:11, 11:8, 4:11

2. Herrendoppel: Lucas Bednorsch/Rafal Hawel - Dmytro Zavadsky/Konstantin Abramov 11:9, 11:8, 7:11, 9:11, 7:11

1. Herreneinzel: Lucas Bednorsch - Alexander Roovers 11:4, 5:11, 4:11, 11:8, 5:11

Dameneinzel: Stine Küspert - Gayle Mahulette 8:11, 11:7, 9:11, 5:11

Gemischtes Doppel: Gregory Mairs/Victoria Williams - Adam Hall/Johanna Goliszewski 8:11, 11:3, 11:4, 8:11, 3:11

2. Herreneinzel: Rafal Hawel - Dmytro Zavadsky 11:9, 7:11, 11:8, 5:11, 6:11

 

TSV Trittau - 1. BV Mülheim 3:4

1. Herrendoppel: Joachim Persson/Matthew Clare - Tom Wolfenden/Adam Hall 8:11, 9:11, 7:11 

Damendoppel: Kilasu Ostermeyer/Jessica Hopton - Johanna Goliszewski/Lara Käpplein 7:11, 12:10, 8:11, 5:11

2. Herrendoppel: Ary Trisnanto/Nikolaj Persson - Dmytro Zavadsky/Konstantin Abramov 11:7, 11:7, 5:11, 9:11, 11:6

1. Herreneinzel: Joachim Persson - Alexander Roovers 11:2, 11:5, 5:11, 11:9

Dameneinzel: Priskila Siahaya - Gayle Mahulette 11:8, 11:6, 11:9

Gemischtes Doppel: Nikolaj Persson/Kilasu Ostermeyer - Adam Hall/Johanna Goliszewski 11:8, 3:11, 12:10, 6:11, 8:11

2. Herreneinzel: Gergely Krausz - Dmytro Zavadasky 5:11, 8:11, 11:7, 9:11  

 

Autor: Frank Thiemann
Foto: Marc Pastoors
 

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
17:13:00 13.11.2018