News / Fotos > News > 28.10.2018 - Zweitvertretung des 1. BV Mülheim holt gegen starke Refrather einen Punkt

Am Samstag stand die Zweitvertretung des 1. BVM in der zweiten Bundesliga der Zweitvertretung des Erstligisten TV Refrath gegenüber. Schon im Vorfeld schienen spannende Spiele vorprogrammiert zu sein, denn der TV Refrath äußerte im Vorbericht, dass die Mannschaft komplett antreten würde.

So standen unserem ersten Herrendoppel, bestehend aus Pasquale Czeckay und Martin Kretschmar, Max Schwenger und der Einzelspezialist Christopher Klauer gegenüber. Unsere Herren ließen sich von der starken Präsenz ihrer Gegner aber nicht aus ihrer Fassung bringen und holten sich das Spiel in drei Sätzen. Gleichzeitig spielte sich auf dem Nebenfeld ein Krimi-Damendoppel ab. Das neu formierte Damen-Duo der Petrikowski-Schwestern ließ alle Zuschauer und auch ihre Gegnerinnen Annika Dörr und Vivien Sandorhazi bis zum fünften Satz zittern und lag beim letzten Seitenwechsel sogar mit 2:6 zurück. Gemeinsam fanden Jule und Judith ihre Doppelstärken wieder, so dass sie – sichtlich erfreut – den letzten Satz für sich entscheiden konnten.

Anschließend wurden das zweite Herrendoppel sowie das Dameneinzel gespielt. Beide Spiele gingen deutlich an die Gegner vom TV Refrath. Auch das sonst harmonierend und stark aufspielende Mixed von Judith Petrikowski und Martin Kretschmar fand nicht ins Spiel und musste sich gegen die stark aufspielenden Max Schwenger und Jennifer Karnott in drei Sätzen geschlagen geben.

Die beiden letzten Herreneinzel versprachen noch einmal Badminton auf Top Niveau. Im ersten Herreneinzel verlor René Rother gegen Christopher Klauer zwar den ersten Satz, rechnete aber gleich im zweiten Satz mit seinem Gegner ab und glich zum 1:1 aus.
 

Pasquale Czeckay

In den zwei folgenden Sätzen kam der Gegner allerdings wieder ins Spiel, so dass René mit 1:3 Sätzen unterlag. Das zweite Herreneinzel bestritten Pasquale Czeckay und Mark Byerly vom TV Refrath. Nachdem Pasquale seinem Gegner in den ersten zwei Sätzen kaum eine Chance ließ, gab Mark Byerly auf, um eine bestehende Verletzung am Fuß nicht weiter zu strapazieren.

Schlussendlich unterlag unsere Zweitvertretung gegen den TV Refrath mit 3:4, konnte sich aber mit einem Punkt gegen die stark besetzte gegnerische Mannschaft belohnen und steht weiterhin auf einem hervorragenden 4. Tabellenplatz.

Autorin: Katharina Altenbeck
Foto: Marc Pastoors
 

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
06:21:00 29.10.2018