News / Fotos > News > 09.10.2017 - Erster Zweitligaerfolg für den BVM

„Wenn wir vor dem Spiel gesagt hätten, wir würden 6-1 gewinnen, hätte uns das niemand abgekauft“, so der überglückliche Jonathan Rathke nach dem Zweitligaerfolg seines 1. BV Mülheim 2 gegen die Zweitvertretung des 1. BC Beuel.

Stets sind es besondere Vergleiche, wenn sich die Badmintonmannschaften aus Mülheim und Bonn-Beuel miteinander die Kräfte messen. Das gilt ebenso für die jeweiligen Bundesligateams als auch für die beiden zweiten Mannschaften. Im Oktober 2016 siegte der 1. BC Bonn-Beuel 2 in der Regionalliga in einem hochdramatischen Match mit 5-3 bei den Mülheimern. Nachdem beiden Teams den Aufstieg in Liga 2 schafften, gelang den Mülheimern am gestrigen Sonntag die perfekte Revanche. Das 6-1 klingt deutlicher als es war, denn die rund 100 Zuschauer sahen viele enge Spiele.

Der Knackpunkt der gesamten Partie war sicherlich das Damendoppel. Als Julian Lohau und Jonathan Rathke mit einem Sieg im zweiten Herrendoppel den BVM in Führung brachten, spielten sich auf dem benachbarten Feld fast dramatische Szenen ab. Ging der erste Durchgang des Damendoppels erst in der Verlängerung mit 14-12 an das Mülheimer Paar Katharina Altenbeck / Judith Petrikowski, schafften die Bonnerinnen zunächst den Satzausgleich, bevor erneut das BVM-Paar in Führung ging. Dann verletzte sich der BVM-Zugang Judith Petrikowski so schwer, dass die Partie mehrere Minuten unterbrochen wurde. Trotz Schmerzen konnte sie das Spiel fortsetzen und brachte mit einem 11-6 im vierten Satz den BVM mit 2-0 in Front. Begeistert zeigte sich Mannschaftsführer Jonathan Rathke vom Einsatz seiner neuen Mannschaftskameradin nach dem Spielende: „Das Judith das Doppel trotz ihrer Verletzung gewonnen hat, war eine Sensation.“

Auch eine Verletzung konnte sie nicht stoppen: Judith Petrikowski

 
Dieses Erfolgserlebnis sorgte für enormen Rückenwind im gesamten Team. Nach zwei weiteren Siegen im ersten Herrendoppel und im ersten Herreneinzel war bei einem Zwischenstand von 4-0 bereits nach vier Partien klar war, dass heute der 1. BV Mülheim als Sieger die Halle verlassen würde. Einzig das verlorene Mixed war der Wermutstropfen auf eine blitzsaubere Leistung an diesem Tag. Nochmals der Mannschaftsführer: „Es war eine Überraschung, dass wir so hoch gewonnen haben. Die drei Punkte sind ziemlich wichtig, da sie vor der Saison nicht eingeplant waren“.

Nach drei Spielen findet sich die Zweitvertretung des 1. BV Mülheim im gesicherten Mittelfeld auf dem fünften Tabellenplatz wieder. Nun heißt es, sich auf die nächste schwere Aufgabe zu konzentrieren, denn in zwei Wochen empfängt man den Tabellennachbarn aus Refrath.
 

1.BV Mülheim 2 - 1.BC Beuel 2 6-1
(HD1) Christopher Skrzeba / Pasquale Czeckay - Christopher Klauer / Daniel Hess 11-7 9-11 11-5 11-4
(DD) Katharina Altenbeck / Judith Petrikowski - Hannah Pohl / Alicia Molitor 14-12 9-11 11-7 11-6
(HD2) Julian Lohau / Jonathan Rathke - Asher Richardson / Luis Aniello La Rocca 6-11 11-4 13-11 11-8
(HE1) René Rother - Asher Richardson 7-11 11-6 15-13 11-4
(DE) Yurie Kinoshita - Alicia Molitor 11-8 11-5 11-4
(GD) Jonathan Rathke / Katharina Altenbeck - Daniel Hess / Hannah Pohl 7-11 11-8 7-11 8-11
(HE2) Pasquale Czeckay - Luis Aniello La Rocca 11-9 11-6 11-7

Foto: Marc Pastoors

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
12:22:00 09.10.2017