07.05.2017 - Deutsche Mannschaftsmeisterschaften

 

An diesem letzten Aprilwochenende richtete der 1.BV Mülheim die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der innogy Halle aus. Ermittelt wurden dort die Deutschen Mannschaftsmeister in den Altersklassen U15 und U19.

 

Der 1.BV Mülheim ging mit seiner 1.Schülermannschaft an den Start, die sich als Westdeutscher Mannschaftsmeister zuvor für dieses Turnier qualifizierte. Bereits Freitag startete die erste Runde, in der die Mülheimer auf den ESV Flügelrad Nürnberg trafen. Die BVMler dominierten die Begegnung klar mit 8:0. Lediglich das Mädchendoppel war ein enges Spiel, das Svea Marie Stempniak und Finja Rosendahl mit 28-26, 21-18 gewinnen konnten.

 

Am Samstagmorgen startete das zweite Gruppenspiel gegen den Blau-Weiss Wittorf Neumünster. Die Mühlheimer mussten auch hier siegreich sein, um in jedem Falle die Gruppenphase zu überstehen, denn in der nächsten Runde wartete mit dem Hamburg Horner TV ein durchaus starker Gegner. Doch es gab kein Grund zur Sorge, denn die Schülermannschaft gewann 7:1.

 

Im letzten Vorrundenspiel traf das Team des 1.BVM auf den Hamburg-Horner TV und verlor knapp 5:3. Genauso eng wie das Endergebnis war, waren auch die Spiele. Das 1.Jungendoppel wurde erst im dritten Satz zu Gunsten des Hamburg Horner TV entschieden und auch das zweite Jungendoppel verloren Karl Sufryd und Jarne Schlevoigt mit 19-21 und 23-25 gegen Felix Bachmann und Jonathan Dresp.

 

Nach allen beendeten Gruppenspielen ging der 1.BV Mülheim als Gruppenzweiter hervor und qualifizierte sich somit für die am Sonntag stattfindenden Halbfinalspiele.

 

Im Semifinale wartete der SSV Pennigsehl-Mainsche auf das Mülheimer Team. Alle drei Doppel wurden von dem SSV Penningsehl-Mainsche dominiert. Leider verlor der 1.BVM auch die beiden Jungeneinzel, in denen Nils und Malik bis zum Ende alles gaben. Beide verloren den ersten Satz und kämpften sich im zweiten Satz noch einmal zurück, jedoch entschieden ihren Gegner den dritten Satz für sich. Da die ersten fünf Spiele an den Gegner gingen und die Partie bereits verloren war, wurde diese beendet.

 

Als letzte Partie an diesem Wochenende stand der TV Hofheim dem 1.BVM gegenüber. Die beiden Mannschaften sammelten noch einmal all ihre Kräfte und kämpften um den dritten Platz. Die Partie war durchaus ausgeglichen, sodass es nach den Doppeln1:2 für den TV Hofheim stand. Das erste Jungendoppel wurde knapp von Malik Bourakkadi und Nils Dubrau verloren. Doch die beiden Jungs zeigten in ihren Einzeln, dass sie durchaus mit ihren Gegnern mithalten können und gewannen diese im Entscheidungssatz. Besonders spannend machte es Nils Dubrau, denn er bezwang seinen Gegner Nils Discher erst in der Verlängerung des dritten Satzes mit 22:20. Leider gingen die beiden anderen Einzel verloren, sodass es 4:3 stand. Jedoch lag der TV Hofheim mit der Anzahl der gewonnen Sätze vorne, sodass auch wenn der BVM das Mixed gewonnen hätte, er keine Chance auf den dritten Platz mehr gehabt hätte.

 

Insgesamt kann die noch junge Mannschaft mit ihrem Ergebnis zufrieden sein und hat hoffentlich die Chance, im nächsten Jahr noch einmal mit fast allen Mannschaftspielern an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften teilzunehmen.

 

Autorin: Anna Keldenich
Bild: Marc Pastoors


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
07:41:00 07.05.2017