03.04.2017 - Goldenes Wochenende für den 1. BV Mülheim

Rechtzeitig vor dem Playoff-Spiel in der Badmintonbundesliga gegen den 1. BC Düren zeigte sich Alexander Roovers vom 1. BV Mülheim in bestechender Form. In Solingen gewann er beim ersten DBV-Ranglistenturnier des Jahres sowohl den Einzel- als auch den Mixed-Wettbewerb. Einen dritten Tageserfolg für den 1. BV Mülheim steuerte Regionalligaspielerin Katharina Altenbeck im Dameneinzel bei. Zusätzlich dekorierte sich die Mülheimerin im Mixed an der Seite des für den Gladbecker FC spielenden Steffen Hohenberg mit Silber. Den Medaillenreigen schlossen Christopher Skrzeba und erneut Katharina Altenbeck mit den dritten Plätzen in ihren jeweiligen Doppeldisziplinen ab.

Von Setzplatz eins startete Alexander Roovers in den Einzelwettkampf. Zielstrebig und ohne auf nennenswerte Gegenwehr zu stoßen, erreichte er das Halbfinale. Dort wartete der erste harte Prüfstein auf den 29-jährigen. Im Duell mit dem an Setzplatz drei gelisteten Zweiligaspieler Philipp Discher setzte sich der Mülheimer erst im dritten Satz knapp mit 21-19 durch. Im Finale gab sich Roovers dann wieder keine Blöße, gewann Durchgang eins mit 21-16 und sicherte sich mit dem abschließenden 21-19 Erfolg den verdienten Tagessieg. Einen ähnlichen Start-Ziel-Sieg verbuchte Vereinskameradin Katharina Altenbeck. Auch sie startete als Favoritin und wurde im Turnierverlauf nur einmalig gefordert. Im Gegensatz zu Alexander Roovers traf sie aber im Endspiel auf Widerstand. Im Finale gab sie erstmalig im Wettbewerb einen Durchgang, wenn auch mit 22-24 durchaus knapp, ab. Anschließend besann sich die angehende Lehrerin auf ihre Stärken und fuhr in den letzten beiden Sätzen mit 21-17 und 21-12 einen zum Ende hin ungefährdeten Erfolg ein. Im gemischten Doppel kreuzten sich die Wege von Katharina Altenbeck und Alexander Roovers im Endspiel. In der Deutlichkeit überraschend setzte sich die Mülheimerin an der Seite von Steffen Hohenberg mit 21-14 im ersten Satz gegen die favorisierte Paarung Alexander Roovers und Judith Petrikowski (RW Wesel) durch. Anschließend übernahmen die beiden am Mülheimer Bundesstützpunkt trainierenden Roovers und Petrikowski das Heft des Handels und bestiegen nach drei Durchgängen die oberste Stufe des Siegerpodestes.

Abgerundet wurden die durch die Bank positiven Ergebnisse der BVM-Athleten durch die Halbfinalteilnahmen von Christopher Skrzeba mit Partner Patrick Schäfers (DJK Teut. St. Tönis) im Herrendoppel sowie des Damendoppels Katharina Altenbeck / Yvonne Bytomski (1. CfB Köln). Beide Paarungen wurden am Tagesende mit Bronze belohnt.



Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
15:39:00 12.04.2017