27.03.2017 - Versöhnlicher Saisonabschluss


BVM 2 und TV Brühl

 

Am letzten Spieltag in der Badminton-Regionalliga empfing die Zweitvertretung des 1. BV Mülheim den bereits als Absteiger feststehenden TV Brühl in der heimischen Ludwig-Wolker-Sporthalle. Das Team um Mannschaftsführer Benjamin Lohmann verabschiedete sich dabei mit einem standesgemäßen 5-3 Erfolg von der Saison.

 

Die personelle Planung für das finale Spiel wurde am Freitagmorgen kurzfristig über den Haufen geworfen, als den 1. BV Mülheim die Hiobsbotschaft erreichte, dass Niluka Karunaratne nicht zum Doppelspieltag in der Bundesliga würde antreten können. Insofern rückte Christopher Skrzeba in die Bundesliga auf und wurde im Spiel der zweiten Mannschaft von Julian Kroll würdig vertreten.

 

Holperig verlief jedoch der Start in das Regionalligafinale. Das neu formierte erste Herrendoppel René Rother und Jonathan Rathke spielte zunächst auf Augenhöhe mit den Gegnern, verlor jedoch den dritten Satz deutlich mit 10-21 und somit auch die Auftaktpartie. Umso besser lief es bei der diesjährigen Premiere von Oberligaspieler Julian Kroll im zweiten Herrendoppel. „Julian (Kroll) hat seine Sache wirklich gut gemacht. Schön, dass er sich mit einem Erfolg im Herrendoppel belohnt hat“, fasste Jonathan Rathke den knappen Sieg zusammen. Gewohnt zuverlässig agierte mal wieder die BVM -Damenriege. Die Japanerin Yurie Kinoshita blieb auch in ihrem sechsten Einzeleinsatz ungeschlagen und an der Seite von Katharina Altenbeck steuerte sie beim völlig ungefährdeten Zweisatzerfolg im Damendoppel einen weiteren wichtigen Punkt zum Gesamterfolg bei. Damit schraubte Yurie Kinoshita ihre Siegquote auf unglaubliche 90% und auch Katharina Altenbeck kann am Saisonende mit Stolz auf 84% gewonnene Spiele zurückblicken. Unbestritten bildeten die beiden Damen damit in der abgeschlossenen Saison das Rückgrat für die guten Mülheimer Mannschaftsleistungen. Nachdem René Rother und Julian Lohau in ihren beiden Einzeln siegreich die Felder verließen, stand bei einem Zwischenstand von 5-1 der Heimsieg bereits fest. Ihre Abschiedsvorstellung vom 1. BV Mülheim gaben Benjamin Lohmann und Marie-Christin Kiehl im gemischten Doppel, denn zur kommenden Spielzeit wechseln die beiden zum VfL Willich in die Verbandsliga. Leider blieb ihnen am gestrigen Sonntag ein Sieg zum Ausstand vergönnt. Das tat aber der insgesamt guten Stimmung beim Reserveteam des deutschen Rekordmeisters keinen Abbruch. In der Abschlusstabelle belegt die Mannschaft einen respektablen dritten Platz und startet in der Saison 2017/18 einen neuen Angriff auf den Aufstieg in die zweite Liga.

 

 

1.BV Mülheim 2 - Brühler TV 5-3

(HD1) René Rother / Jonathan Rathke - Oliver Schmidt / Christoph Offermann 20-22 21-18 10-21

(HD2) Benjamin Lohmann / Julian Kroll - Jann-Philipp Zocher / Tim Stuckenschneider 25-23 21-15

(DD) Yurie Kinoshita / Katharina Altenbeck - Theresa Ebertz / Annerike Hegemann 21-10 21-10

(HE1) René Rother - Christoph Offermann 21-10 21-19

(HE2) Julian Lohau - Timo Dahlbüdding 21-18 10-21 21-14

(HE3) Julian Kroll - Jann-Philipp Zocher 12-21 21-18 15-21

(DE) Yurie Kinoshita - Theresa Ebertz 21-13 21-7

(GD) Benjamin Lohmann / Marie-Christin Kiehl - Oliver Schmidt / Annerike Hegemann 12-21 7-21

 

Autor: Kai Kulschewski


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
18:19:00 27.03.2017